„Denke nie an die ganze Straße, immer nur an den nächsten Besenstrich“ (Beppo Straßenkehrer in „Momo“)

Sie möchten die Ärmel hochkrempeln und alles mal auf links drehen? Kenne ich. Aber: Machen Sie nicht alles auf einmal, nehmen Sie sich nicht zu viel vor!!!

Fangen Sie mit einer Schublade an. Räumen Sie diese Schublade aus und sortieren Sie aus. Was funktioniert nicht mehr? Ab in den Müll!

Was ist oll? Ab in den Müll!

Was liegt schon ewig nur rum? Ab in den Müll!

Die übrigen Inhalte schauen Sie sich kritisch an. Wie viele Kulis / Lineale / Tesaroller brauchen Sie wirklich? 

In den meisten Büros gibt es eine „Zentrale“ für Bürobedarf. Legen Sie die Utensilien, die Sie doppelt oder dreifach bei sich hatten dort ab. Andere freuen sich und die Materialien finden so eine vernünftige Verwendung und kommen so auch mal wieder ans Tageslicht.

Jetzt noch das Fach auswischen und nur noch die wirklich wichtigen, benötigen Artikel einsortieren. Geschafft!

Und morgen dann das nächste Fach, Sie werden sehen, null Komma nix haben Sie das komplette Büro ausgemistet. Das befreit und macht glücklich.