Die ersten Tage im neuen Jahr laufen erfahrungsgemäß etwas ruhiger an.

Nutzen Sie diese Zeit und schaffen Sie ein Ordnersystem für den Rest des Jahres.

  1. Räumen Sie ein Regal frei für die Ordner 2021
    • Ob für die laufende Buchführung, die Kunden-Akten oder die neuen Aufträge – neue Jahr neues Glück und: neue Ordner!
  2. EIN Arbeitsschritt für das GANZE Jahr
    • Analog zum vergangenen Jahr richten Sie sich jetzt schon sämtliche Ordner für das neue Jahr ein. Beschriften Sie die Ordner gleich einheitlich und versehen Sie diese mit den entsprechenden Registern A-Z.
    • So können Sie mit wenigen Handgriffen Ihre Ablage verteilen, die Ordner quellen nicht auseinander und das spart unterjährig viel Zeit.
    • Denken Sie daran, dass die Aufbewahrungsfirsten für die Unterlagen aus 2009 abgelaufen sind (Hinweis lt. Anlage). Diese können entsprechend aussortiert und entsorgt werden.
  3. Digitale Ordnung
    • Legen Sie doch alle erforderlichen „Ordner“ gleich mit an: „Rechnungen Kreditoren 2021“ und die Unterordner „2021-01“, „2021-02“, „2021-03“ usw. So lassen sich alle Belege sehr schnell und einfach verschieben / ablegen.

Wichtige Fragen der RHEINISCHE POST in der Corona-Pandemie: Wie arbeite ich effektiv und strukturiert von zu Hause in meinem Homeoffice?

Vielen Dank für das Interview, es hat mir sehr viel Spaß gemacht – trotz Abstand und Maske.