Auf den allermeisten Schreibtischen bilden sich unterschiedlich hohe Papierstapel. Solange keiner davon umkippt, stören sie ja erst einmal nicht. Aber wehe, Sie suchen in dem ganzen Wust EIN spezielles Dokument… Haben Sie schon einmal vom „Eisenhower-Model“ gehört? Eine Methode, die als Arbeitsgeheimnis vieler US-Präsidenten gilt. 

Nehmen Sie sich einen leeren Schreibtisch oder den Fußboden und bereiten Sie vier Felder vor: A, B, C, D. Jetzt nehmen Sie sich Blatt für Blatt vom Stapel Ihres Schreibtisches und fangen an zu sortieren:

Feld A-Aufgaben: Hier kommen die Papiere hin, die sehr wichtig und sehr dringend sind = am besten sofort selbst erledigen (ein Telefonat, eine Antwort direkt auf einem Schreiben vermerken und zurückmailen oder faxen, Schreiben direkt im richtigen Ordner ablegen). Diese Aufgaben lassen sich schon während des Aufräumens erledigen.

Feld B-Aufgaben: Auf diesen Stapel legen Sie Dokumente, die sehr wichtig und nicht dringend sind = terminieren. Diese Aufgaben werden Sie in nächster Zeit selber erledigen müssen. Daher sollten Sie diesen Stapel so klein wie möglich halten.

Feld C-Aufgabe: Hierhin sortieren Sie alle Dokumente, die nicht wichtig und sehr dringend sind = delegieren. Springen Sie über Ihren Schatten und trennen Sie sich von diesen C-Aufgaben. Sie müssen nicht jede Kleinigkeit selbst erledigen. Es werden Ihnen noch genügend B-Aufgaben bleiben.

Feld D-Aufgaben: Sie können hier auch gleich Ihren Papierkorb hinstellen. Schmeißen Sie alle unwichtigen Dokumente weg, konsequent! Kataloge und Zeitschriften, die älter als ein halbes Jahr sind, abgelaufene Veranstaltungshinweise…weg damit, sofort. Das befreit!